Roanne

Impressionen vom Roanneaustausch

 

Roanne gibt es für Schülerinnen und Schüler gleich zwei Mal. Nicht nur das AEG organisiert einen Austausch mit der Stadt, sondern auch Reutlingen selbst, an dem dann mehrere Schulen beteiligt sind.

Näheres in den folgenden beiden Abschnitten.

Schulaustausch (Organisation AEG)

Was?
Austausch zwischen dem AEG und dem Lycée und Collège St Paul in Roanne.

Ziel?
Kennenlernen der französischen Sprache und Kultur. Pflege der freundschaftlichen Beziehungen zwischen zwei Schulen der Partnerstädte.

Für wen?
Interessierte Schüler/Innen der Klassenstufen 8 - 10. Anzahl der Plätze ist durch die verfügbaren Plätze in Roanne bestimmt.

Wann?
Jedes Jahr, je eine Woche in Roanne (Oktober) und eine Woche in Reutlingen (Dezember).
Aktuell: Roanne 5. - 12. Oktober; Reutlingen 7. - 14. Dezember

Kosten?
Je nach Programm und Zuschüssen ca. 150€ - 200€

Verantwortliche Lehrerinnen und Lehrer?
Frau Hinderer und Herr Bernhard

Stadtaustausch (Organisation Stadt Reutlingen)

Auch die Stadt Reutlingen organisiert jedes Jahr einen Schüleraustausch mit Roanne, an dem auch Schüler unserer Schule teilnehmen können. Er dauert hier wie dort 10 Tage und überschneidet sich immer – wichtig für die Ferienplanung – mit den Herbst- und den Fasnetsferien. Die Anmeldung erfolgt im Frühjahr, im Normalfall kommen zuerst die Franzosen im Herbst, der Gegenbesuch findet dann im Februar in Roanne statt. Die Kosten variieren, ja nach Teilnehmerzahl, ca. zwischen 80 und 120 Euro für die Busfahrt, die Kosten für das Programm tragen die Kommunen.

Die Teilnehmer wohnen als einzige(r) Deutsche(r) in den Familien und lernen dort den Alltag kennen, und verbringen natürlich auch mehrere Tage an der Schule des Austauschpartners, um die eindrücklichen Besonderheiten des Gastlandes kennenzulernen.

Der Vorteil bei diesem Austausch liegt bei der Dauer, da jeder Tag mehr zählt, und bei dem Umstand, dass man die anderen Deutschen meist nicht so gut kennt, und in Frankreich mehr Zeit nur mit Franzosen verbringt. Man ist also gezwungen, mehr Französisch zu sprechen.