Geschichte

aeg_rohbau.jpgEin Neubau für 100 Jahre...

Bereits am 12. Mai 1966 legte das Hauptamt der Stadtverwaltung Reutlingen einen ersten Entwurf des Raumprogramms für den Neubau eines Gymnasiums vor. Am 5. Oktober desselben Jahres erfolgte die Ausschreibung des Neubaus durch den Gemeinderat. Am 19. August 1968 beginnen die Bauarbeiten, am 21. Mai 1971 erfolgt nach dreijähriger Bauzeit die feierliche Einweihung.

schuelerzahlen.png

...und der große Ansturm

Die Schülerzahlen wuchsen rasant. Bereits im Schuljahr 1971/72 waren alle 34 neugebauten Klassenräume belegt, im folgenden Schuljahr mussten 5 der 39 Klassen in Räumen der benachbarten Römerschanzschule unterrichtet werden. Zeitweise mussten bis zu 7 Parallelklassen gebildet werden. Nach Diskussionen um die Raumsituation wurde ab 1974 AEG-intern die Teilung der Schule vorgeplant - Klassen wurden entsprechend dem künftigen Einzugsbereich des des heutigen BZN gebildet. Im September 1977 zogen die ersten Schülergruppen nach Rommelsbach um. Seitdem liegt die Schülerzahl - bis auf zwei Ausnahmejahre - konstant unter 1000 Schülern.