Hausaufgabenbetreuung am AEG

Montag bis Freitag, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Konzept

  • Ansprechpartner für die Hausaufgabenbetreuung: Herr Voss, Frau Gröner, Frau Pein
  • Schülermentor/innen werden durch die Schulsozialarbeterinnen und Herrn Voss pädagogisch und methodisch-didaktisch fortgebildet.
  • Schülermentor/innen betreuen Gruppen von 5 bis 15 Schüler/innen der Klassenstufen 5 bis 7.
  • Ziel der Hausaufgabenbetreuung im ersten Teil des Zeitfensters ist es, das schulische Lernen zu unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Es ist wichtig, dass die Schüler/innen in der Be­treuung angeleitet werden, ihre Aufgaben in eigener Verantwortung zu erledigen. Die Schüler/in­nen sind auch dafür verantwortlich, alle benötigten Materialien zum Lernen mitzubringen, das sind auf jeden Fall die Hausaufgaben des Tages und die Hausaufgabenhefte, die mit den Mentor/innen durch­gegangen werden.Neben den Hausaufgaben können auch weitere Materiali­en mitge­bracht und bearbeitet werden (Vokabeln, Übungs-/Arbeitshefte Deutsch, Englisch, Mathematik usw.).
  • Die Hausaufgabenhefte werden zu Beginn und am Ende der Hausaufgabenphase kontrolliert. Wenn alle Aufgaben erledigt sind oder es sich zeigt, dass ein Schüler mit seinen Aufgaben trotz Unterstützung nicht weiterkommt, werden die Schüler/innen in den zweiten Teil der Betreuung ent­lassen.
  • Ziel der Hausaufgabenbetreuung ist es im zweiten Teil des Zeitfensters, eine interessante, ab­wechslungsreiche Beaufsichtigung und Beschäftigung zur Verfügung zu stellen. Hierzu dient die Mediothek als Anlaufstelle, die Bücher und Spiele zur Verfügung stellt. Auch der Schulhof wird zum Spielen genutzt.

Umsetzung

  • Die Teilnahme sollte grundsätzlich verpflichtend für das ganze Schuljahr sein. Abmel­dungen durch die Eltern sind natürlich trotzdem in Einzelfällen möglich.
  • Die Betreuung dauert jeweils 90 Minuten. Die Schüler/innen kommen pünktlich und bleiben bis zum Ende.
  • In der Betreuung soll nicht gegessen und getrunken werden, deshalb gibt es ein Zeitfenster vor Betreuungsbeginn. Elektronische Geräte sind verboten.
  • Die Hausaufgabenbetreuung soll ein ruhiges Arbeiten jedes Einzelnen zu gewährleisten. Dem muss auch die gelegentliche Zusammenarbeit mit anderen angepasst werden.
  • Um Verlässlichkeit zu gewährleisten, müssen sich teilnehmende Schüler/innen schrift­lich bei den Mentoren entschuldigen, wenn sie am gleichen Tag im Unterricht anwesend waren. Bei ganztägi­gem Fehlen ist keine Entschuldigung erforderlich.

Probleme/Unterstützung

  • Bei Verhaltensproblemen in der Betreuung wird über den/die Klassenlehrer/in Kontakt mit den El­tern aufgenommen.
  • Die Sozialarbeiterinnen und der betreuende Lehrer unterstützen die Schülermentor/innen in Ein­zelfällen.
  • Der Förderverein aeg-aktiv unterstützt die Hausaufgabenbetreuung, indem er die Nutzung der Mediothek für die allgemeine Betreuung von Montag bis Freitag gewährleistet und an zwei Tagen zwei zusätzliche Betreuerinnen stellt, die die Mentor/innen in beiden Teilen der Betreuung unterstützen.
  • Wenn notwendig, werden in Einzelfällen Schüler/innen von der Betreuung ausgeschlossen.