Programmierung einer Sternkarte

17. Juli 2019

screenshot_sternkarte.jpgFür unsere NWT-Facharbeit haben wir eine Sternkarte programmiert, bei der man in einem Suchfeld den Namen eines Sterns eingeben kann und dieser dann in einem Panoramabild vom Sternenhimmel angezeigt wird. Zudem erhält man weitere Informationen über den Stern wie beispielsweise dessen Position und Helligkeit. Wir haben uns dazu entschieden, dieses Projekt als Webseite zu realisieren statt beispielsweise als Computer-Programm, da es für die Nutzer deutlich zugänglicher ist, weil sie nicht erst das Programm herunterladen und auf ihrem Gerät installieren müssen. Zudem ist die Programmierung an sich bei Webseiten etwas einfacher.

Das Sternpanoramabild mussten wir glücklicherweise nicht selbst aufnehmen, da die NASA diese Aufgabe bereits erledigt hat. Sie stellt ihre Daten online zur Verfügung, was uns erlaubte, ein sehr hochauflösendes Bild, auf dem man auch Sterne sieht, die man mit bloßem Auge nicht sehen kann, in unsere Anwendung einzubetten.

Natürlich erfordert ein solches Projekt auch die Bereitschaft, größtenteils selbstständig die benötigten Techniken, wie beispielsweise das Programmieren, zu erlernen oder zumindest einige Grundkenntnisse mitzubringen. Zudem treten immer wieder Fehler in der Anwendung auf, die nicht vorhersehbar sind und die Arbeit verzögern. Die Programmierung in einem Team stellt immer eine Herausforderung dar, da jeder eine aktuelle Version der Dateien benötigt damit es am Ende keine Probleme gibt, die beiden Teile zusammenzuführen. Dabei ist eine genaue Absprache zwingend notwendig. Da wir aufgrund der benötigten Programme auf unseren eigenen Laptops entwickeln mussten, war es schwierig, die Dateien synchron zu halten, da uns in der Schule kein Internet zur Verfügung stand.

Durch die Benutzung verschiedenster „Bibliotheken“, also Funktionalitäten, die bereits von anderen programmiert wurden, konnten wir an einigen Stellen Zeit sparen, welche wir für die Entwicklung weiterer Features verwenden konnten. So sind beispielsweise die Oberfläche (Suchfeld, Buttons, …) und die Anzeige, in der das Panorama dargestellt wird, Teile von Bibliotheken, welche freundlicherweise von anderen Entwicklern online bereitgestellt wurden.

Trotz der vielen Dinge, die es zu beachten gab, hat diese Facharbeit uns viel Freude bereitet und war eine hervorragende Möglichkeit, das Programmieren mit einem schulischen Projekt zu verbinden.

Die Sternkarte ansehen

Den Quellcode der Sternkarte ansehen

Verfasst von Ben Trinh und Simon Wazynski



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch