Anschaulicher Geo-Unterricht am AEG dank des Schotterwerks Hermann!

17. Juli 2018

schotterwerk_1.JPGGespendet wurde die umfangreiche Materialsammlung vom Schotterwerk Herrmann aus Genkingen. Die Übergabe fand im Rahmen einer Exkursion am 20.7.2018 vor Ort auf dem Betriebsgelände statt. Dass es Markus Maier, dem Junior-Chef des Unternehmens, ernst ist mit der schulischen Förderung, durften beiden Neigungsfächer der Kursstufe II und ihre Geographie-Lehrerin Gabriele Ruopp im Rahmen einer Führung durch den Steinbruch des Schotterwerks selbst erleben. Das Schotterwerk Hermann präsentierte sich dabei als umweltbewusster Familienbetrieb, der bereits in der vierten Generation geführt wird. Anschaulich erläuterte Herr Maier die vielfältigen Abläufe im Betrieb von der Sprengung, über den Transport mit dem Muldenkipper bis zur Logistik. Er erklärte der Klasse die Zuliefer-Leistung seines Betriebs für konkrete Baustellen wie z.B. die Sanierung der Wilhelmstraße in Reutlingen oder den Bau des Scheibengipfeltunnels und damit die Bedeutung des lokalen Ressourcenabbaus für die Region. Vielfältige Informationen rund schotterwerk_2.JPGum den Abbau des Gesteins, den Transport und auch zu umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen machten die Führung zu einem ebenso interessanten wie lehrreichen Ausflug. Zum Abschluss durften die Schüler und Schülerinnen den von der Firma Hermann zur Verfügung gestellten GEO-Koffer für den zukünftigen Unterrichtseinsatz am AEG entgegennehmen. Ein herzliches Dankeschön an das Schotterwerk Hermann für diese großzügige Bereitstellung!

Text: U. Stiens

Fotos: Jakob Engewald (KS2)



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch