Trainingslager der Einsteinflöhe

08. Dezember 2015

floehe_training_2015_01.JPGUnter den 27 Schülerinnen und Schülern waren auch sieben neue Flöhe, welche die  vier Tagen zum Kennenlernen der Gruppe nutzen konnten und von dieser gut  integriert wurden.

Viele Stunden der 3,5 Tage wurden von morgens bis abends in der Halle verbracht: es wurde trainiert, geschwitzt, gelacht, am Programm gearbeitet usw. Neben dem individuellen Üben von Elementen, die die Turnerinnen und Turner jeweils gerne neu erlernen wollten, standen synchrones Turnen, Turnen am Barren,  Turnen auf dem Trampolin, am Vertikaltuch und Trapez sowie das Üben akrobatische Figuren auf dem täglichen Trainingsprogramm.  Ein kleines Highlight war der Besuch von Frau Metzger und Herrn Weiss. Alle freuten sich, die Gründer der Einstein-Flöhe wiederzusehen.

Ganz besonders zufrieden waren wir mit dem Fortschritt bezüglich unseres neuen Programms. Mit viel Mühe und gutem Teamwork wurden große Teile der neuen Choreographie für die kommenden Auftritte erarbeitet. Am Ende des Trainingslagers stand sogar eine kleine Vorführung für eine Schulklasse auf dem Programm, die zur selben Zeit ihr Schullandheim in der Landessportschule verbrachte.

Auch wenn die Flöhe letztendlich müde und mit Muskelkater in den Bus zurück nach Reutlingen einstiegen, so können sie doch stolz sein, welch große Fortschritte sie in so kurzer Zeit gemacht haben!

Weitere schöne Bilder im Fotoalbum.

 

Von: S. Pfitzer und M. Ruf



Schlagworte: Einsteinflöhe, Flöhe
Kategorie: Tagebuch