Das AEG schließt Kooperationsvereinbarung mit JUNIOR

16. Dezember 2013

junior.jpgDie bundesweiten JUNIOR Programme ermöglichen Schülern für ein Schuljahr ihr eigenes Schülerunternehmen zu gründen und damit real am Markt tätig zu sein. Im Team erlernen und erproben die Schüler Grundprinzipien unternehmerischen Handelns: Wie kreiere ich eine Geschäftsidee? Wie muss meine Marketingstrategie aufgestellt sein, um das Produkt effizient zu verkaufen? Welchen Preis muss ich kalkulieren, um alle Selbstkosten abzudecken und gleichzeitig Gewinn zu erzielen? Wie kommuniziere ich die Unternehmensziele an die Anteilseigner?

Alle diese Interaktionen fördern das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und motivieren die Teilnehmer dazu, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

Die JUNIOR gGmbH wiederum unterstützt die Schüler und ihre Unternehmen während des gesamten Projektjahres durch regelmäßige Veranstaltungen, wie Workshops und durch einen Ansprechpartner, der bei allen Fragen per Telefon oder E-Mail erreichbar ist. Außerdem bekommen die Schüler individuelles Feedback zur Führung ihrer Geschäftsunterlagen (z.B. der Buchhaltung, Protokolle). Angeboten werden zusätzlich die Teilnahme am Landeswettberwerb für Schülerfirmen, der wiederum als Qualifikation für den Bundeswettbewerb dient.

Das AEG ist aufgrund der großen Nachfrage dieses Jahr mit 2 Schülerfirmen beteiligt: In den Unternehmen KOPFSACHE und COLORED CASES erleben die Schüler wie Wirtschaft live funktioniert. Betreut werden die insgesamt 30 Schüler von Frau Reiter-Mayer und Herrn Metzger.

Von: Amelie Fees



Schlagworte: Junior
Kategorie: Tagebuch