Selbstverteidigungskurse am AEG für Mädchen der Klassen 6

09. Juli 2013

selbstverteidigung_2012_12.jpgDie teilnehmenden Schülerinnen beschäftigten sich in den jeweils 4 Terminen in je zweistündigen Einheiten in Theorie und Praxis mit den folgenden Themen und Inhalten:

Der erste der Termine war ein theoretischer Teil, der von Herrn Vöhringer von der Kriminalpolizei Reutlingen gestaltet wurde. Dabei ging es unter anderem um Gewaltprävention und um Berichte bzw. Statistiken wie und wo Gewalt im Umfeld der Schülerinnen stattfindet. Es wurde hier auch darüber berichtet und diskutiert, welche Rechte/ Gesetze es für Opfer von Gewalttaten gibt und was man als Opfer oder auch als Zeuge machen kann bzw. machen sollte.

Bei den drei anderen Terminen ging es unter der Leitung von Frau Pirmer-Danner, die schon seit vielen Jahren mit großem Erfolg diese Kurse an unserer Schule leitet, in Theorie und Praxis um folgende Themen:

  • Gefahren erkennen und vermeiden
  • Kommunikation und Taktik
  • Flucht
  • Selbstverteidigungstechniken, z.B. Abwehr gegen Betatschtwerden, gegen einen Würgegriff, gegen ungewolltes Festhalten.

Für die praktischen Übungen organisierte Frau Pirmer-Danner zu jedem Termin einen jungen Mann (ausgebildet im Kampfsport), der die Rolle des Angreifers/Täters übernahm und Techniken zur Verteidigung mit den Mädchen sehr realitätsnah einübte.

 

Weitere Bilder gibt es im Fotoalbum



Schlagworte: Selbstverteidigung
Kategorie: Tagebuch