Alkohol & Co., Teamspirit und Hip Hop...

11. Mai 2006

alc_2006_02.JPGStatt Mathe oder Englisch zu pauken hatten die Siebtklässlerinnen und Siebtklässler einen Schulvormittag lang Gelegenheit, sich mit dem Thema "Drogen" zu beschäftigen und einige spannende Erfahrungen mit sich selbst und ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu machen.
Dazu war der Vormittag in unterschiedliche Workshops unterteilt. So standen zwei Kripobeamte Rede und Antwort bei allen Fragen rund um "Alkohol &Co.", Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule engagierten sich in einem Workshop zum Thema Gruppenzwang und Christina Freris und Julian Schopp (beide Kl. 11c) leiteten  die Sportworkshops "Hip Hop" und "Teamspirit".

Hier ihre Berichte:

Im Tanzworkshop mit der Stilrichtung Hip Hop/ Streetdance standen die Bewegung, die Körperbeherrschung und der Spaß im Vordergrund. Es nahmen ungefähr 120 Mädchen und Jungen teil. Sie waren in kleinere Gruppen aufgeteilt, die jeweils 45 Minuten gemeinsam tanzten.
Zu Beginn stellten sich die Schüler in vier bis sechs Reihen auf und hatten genug Platz für das "Warm up" - das Aufärmen.
Danach waren die Schüler aufgelockert und hatten Spaß  daran, eine Choreographie zu lernen und zu tanzen! Sie lernten Schritt für Schritt die neuen Bewegungen und konnten die Choreographie schließlich in verschiedenen Bodenmustern und Formationen tanzen.

(Christina Freris, 11c)

alc_2006_01.JPGAn unserem Suchtpräventionstag habe ich das Sportprojekt "Teamspirit" geleitet. Hier standen Gruppenübungen wie Gordischer Knoten oder der Sitzkreis im Vordergrund.
Zum Aufwärmen hatten wir das Spiel "Familie Mayer" und danach haben wir noch ein paar Übungen zu zweit mit dem Ball gemacht. Die Schüler der 7. Klassen waren sehr offen für die Übungen und machten alle konzentriert mit.
Ziel dieser Übungen war es, den Schülern zu zeigen, dass man sich mit Sport und Teamgeist unbewusst von Drogen und anderen Suchtmitteln fernhält.
Meiner Meinung nach ist dieses gesetzte Ziel erreicht worden. Zudem hat es allen sehr viel Spaß gemacht.
Ich freue mich schon auf die Aktion im nächsten Schuljahr!

(Julian Schopp, 11c)

Und hier noch Stimmen von einigen der beteiligten Schülerinnen und Schüler:

  • "Ich finde es cool, dass es so was an unserer Schule gibt."
  • "Ich habe viel über legale und illegale Drogen erfahren und ich weiß jetzt, wie ich mit Gruppenzwang umgehen kann."
  • "Es war sehr interessant und spaßig."
  • "Unbedingt beibehalten: die Sportgruppen mit Juli und Chrissi."
  • "Ich habe gemerkt, dass ich mehr kann als ich mir zugetraut habe und ich habe Selbstvertrauen gewonnen."
  • "Der Theaterworkshop "Von Gruppen- und anderen Zwängen" hat viel gebracht!"
  • "Es war super super super toll!"


Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch