Start > Aktiv > AGs > Einsteinflöhe

Impressum

Kontakt

Einsteinflöhe - beißen die?

Geschichte und Geschehen, wie genau sind die Flöhe entstanden und was sind die Anzeichen dafür? Was kann man dagegen tun? Wer wird davon befallen? Fragen über Fragen.

floehe_1.jpgDer Anfang

Als Mitte der 1990er Jahre anlässlich eines Schulfestes am AEG eine Turngruppe im Schulhof den Zuschauern auf 72 aneinandergereihten blauen Turnmatten ihre Turnkünste zeigte, war jedem Beobachter sofort klar, dass es sich hier um eine ganz besondere Gruppe handeln muss.

floehe_3.jpg

Die Ideengeber Frau Metzger und Herr Weiss engagierten sich von Anfang an mit viel Zeit und Herzblut für diese „verrückte“ Gruppe.
Auch die Teilnehmer zeigten in jeder Situation vollsten Einsatz. Die Voraussetzungen für die Entstehung der Einsteinflöhe könnten nicht besser sein.

20 Jahre später...

Die Schülerinnen und Schüler von damals sowie die zwei Gründer sind leider nicht mehr an unserer Schule.

  • Geblieben ist die Idee Besonderes zu tun – Sowohl Turnen am Boden, spektakuläre Sprünge mit dem Trampolin und Reifen,  variantenreiche  Akrobatik als auch Turnen in der Höhe am Trapez und am Tuch. Dies alles wird mit Musik als Show eingeübt und präsentiert.
  • Geblieben sind das wöchentliche Training, die Art und Weise des Trainierens mit dem Einbringen jedes Einzelnen in die Gruppe sowie der Projektcharakter mit all seinen positiven Aspekten.
  • Geblieben sind die Begeisterung, der Elan, die Spontaneität, der Ideenreichtum und der Ehrgeiz, immer das Beste zu geben.
  • Geblieben sind natürlich auch die Vorteile, die man als Einstein-Floh genießen kann: Reisen zu verschiedenen Auftritten, schulfrei an Trainingstagen und im jährlichen Trainingslager und nicht zuletzt der Applaus des Publikums.
  • Hinzugekommen sind die Nachfolgerinnen Frau Pfitzer und Frau Ruf, die das Training nun übernommen haben.
  • Hinzugekommen sind immer neue Turnerinnen und Turner sowie neue oder umgebaute Turngeräte wie eine Airtrack, ein Trapez oder ein Schleuderbrett.
  • Hinzugekommen ist auch unsere Schulleitung, die Sekretärinnen und unser Hausmeister: wichtige Personen, die uns bei Bedarf immer unterstützen.
  • Hinzukommen wirst vielleicht auch du???

floehe_06.jpgViele Helfer und Förderer waren nötig, damit sich dieses Projekt zu einer solchen Größenordnung über 20 Jahre entwickeln konnte. Alle ehemaligen und aktiven Einstein-Flöhe möchten sich deshalb für jegliche Art der Förderung herzlich bedanken.